Häusliche Voraussetzungen für eine „24-Stunden-Pflege“

Von den rund 4 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden etwa 90 Prozent im eigenen Zuhause versorgt. Die allermeisten Menschen wünschen sich dies fürs Alter und möchten die Betreuung im Pflegeheim wenn möglich vermeiden. Die “24-Stunden-Pflege“ im häuslichen Umfeld ist für viele Menschen daher eine ideale Alternative, um so lange wie möglich im eigenen Zuhause leben zu können. Umso wichtiger ist es, dass alle Beteiligten diese herausfordernde und oftmals auch schwierige Lebenslage als gemeinsame Aufgabe sehen und begreifen.
Um eine gute persönliche Betreuung in ihrem häuslichen Umfeld sicherzustellen, ist es wichtig, dass einige Voraussetzungen erfüllt sind. Es soll ja idealerweise vom ersten Tag an alles reibungslos und zufriedenstellend verlaufen. Als PRIMUNDUS-Kunde können Sie hier bereits im Vorfeld einen wichtigen Beitrag leisten. Dazu haben wir Ihnen zwei Checklisten mit notwendigen und alltagserleichternden Anforderungen für eine erfolgversprechende „24-Stunden-Pflege“ zusammengestellt.

Checkliste 1 – Das benötigt Ihre Pflegekraft vor Ort.

Ein eigenes, abschließbares Zimmer
Ihre Pflegekraft ist zukünftig für eine längere Zeit fester Bestandteil Ihres Haushalts. Ein eigener Rückzugsort, der insbesondere in den Regenerationszeiten Privatsphäre bietet, ist deshalb eine Grundvoraussetzung für ein harmonisches Miteinander. Das Zimmer sollte daher nicht nur mit dem Nötigsten, wie einem Bett, einem Schrank sowie einer Sitzgelegenheit ausgestattet sein. Unsere Erfahrung zeigt: Je wohler sich die Pflegekraft in Ihrem häuslichen Umfeld fühlt, desto erfolgreicher verlaufen Betreuung und Pflege.
Freier Zugang zu allen Räumen des täglichen Lebens
In der Regel kümmert sich die Pflegekraft nicht nur um Ihre persönliche Betreuung, sondern auch teilweise oder ganz um die Haushaltsführung. Eigene Schlüssel, um jederzeit Zugang zu allen Arbeitsbereichen zu haben, ist für eine erfolgreiche „24-Stunden-Pflege“ unverzichtbar.
Freie Verpflegung
Die meisten Pflegekräfte übernehmen unter anderem den Einkauf von Lebensmitteln und bereiten die täglichen Mahlzeiten zu. In der Regel wird daher auch gemeinsam gegessen. Die Kosten für Lebensmittel sind allerdings nicht im Leistungsumfang enthalten und fallen zusätzlich an. Es ist hilfreich, wenn bereits vorab geregelt ist, wer wann und wie auf das dafür notwendige Budget zugreifen kann.
Freier Zugang zum Internet
Die Pflegekraft ist für einen längeren Zeitraum, meist mehrere Monate, von ihrer Familie oder Angehörigen getrennt. Ein kostenfreier Internetzugang, beispielsweise über das hauseigene WLAN ist daher wichtig, um den Kontakt in die Heimat zu halten.
Ausreichend Regenerationszeit
Die „24-Stunden-Pflege“ im häuslichen Umfeld ist eine anspruchsvolle und anstrengende Tätigkeit. Neben der vertraglich vereinbarten Arbeitszeit von 8 bis maximal 10 Stunden pro Tag sollte für die Pflegekraft ausreichend freie Zeit zur Regeneration gegeben sein. Dies ist aus unserer Erfahrung essenziell für eine langfristig erfolgreiche Betreuung und Pflege.

Checkliste 2 – Das erleichtert den Alltag mit Ihrer Pflegekraft.

Ein gutes Zusammenspiel mit den Angehörigen
Ihre Pflegekraft sollte gerne bei Ihnen sein und sich wohlfühlen, um optimale Arbeit leisten zu können. Wir wissen aus vielen Gesprächen mit unseren Pflegekräften, wie wichtig ein gutes Verhältnis zu den Angehörigen ist. Insbesondere eine offene und lösungsorientierte Kommunikation trägt entscheidend zu einem harmonischen Zusammenleben bei.
Ein eigenes Badezimmer
Das eigene Zimmer gehört zu den Grundvoraussetzungen, ein eigenes Bad wäre optimal, da dies jederzeit die nötige Privatsphäre gewährleistet und weniger individuelle Absprachen notwendig sind. Daher wäre es wünschenswert, ist aber kein Ausschlusskriterium.
Vor Ort und im Umkreis mobil
Die meisten Pflegepersonen greifen innerhalb Ihres Wohnortes auf eine feste mobile Infrastruktur zurück. Ob Bus oder Bahn, Taxiunternehmen und Fahrdienste oder in einzelnen Fällen sogar noch das eigene Auto - eine Übersicht mit den wichtigsten Informationen zu den vor Ort verfügbaren Verkehrsmitteln erleichtert von Beginn an den gemeinsamen Alltag.
Die wichtigsten Unterlagen an einer Stelle
Auch wenn das selbstverständlich klingt, machen unsere Pflegekräfte immer wieder andere Erfahrungen. Es ist im Alltag überaus hilfreich, wenn alle für die Betreuung wichtigen persönlichen Unterlagen, insbesondere für gemeinsame Arztbesuche oder Behördengänge, ihren festen Platz haben.
Vom ersten Tag an willkommen
Ihre Pflegekraft ist vom ersten Tag an Teil Ihres häuslichen Umfelds und damit Ihres persönlichen Alltags. Es erleichtert das Miteinander sehr, wenn sie das Gefühl bekommt, nicht nur als reine Arbeitskraft, sondern auch als Mensch willkommen zu sein. Wertvoll sind dabei beispielsweise persönliche Informationen über Ihren Wohnort, die Nachbarschaft oder kulturelle Besonderheiten.

Bedenken Sie: Die Pflegekraft ist gemeinsam mit der Pflegeperson und deren Angehörigen Teil des Teams, welches diese herausfordernde und manchmal auch schwierige Lebenssituation versucht, jeden Tag aufs Neue erfolgreich zu meistern.
Jetzt Pflegekraft sichern
9. Dezember 2021
Share on Social Media
Ähnliche Beiträge
9. Dezember 2021
Share on Social Media
Abonnieren
Unser Newsletter
Ja, ich möchte den PRIMUNDUS Newsletter erhalten. Daher stimme ich hiermit der Verarbeitung meiner Kontaktdaten zu und nehme die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis. Abmeldung und Widerruf sind jederzeit möglich.
Copyright 2021 Primundus.de Alle rechte vorbehalten.
arrow-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram